Home

Warum Anusara?

Anusara-Yoga-Neue-Höhe

Besonders ist Anusara Yoga durch die Berücksichtigung auf unsere westliche Anatomie und Lebensweise.

John Friend entwickelte 1997 mit Anusara eine Möglichkeit des Praktizierens, mit sehr genauen Ausrichtungsprinzipien, beruhend auf Erkenntnissen der Biomechanik und Bioenergetik, die unser natürliches Gleichgewicht im Körper fördern.

Mehr lesen »

So werden Verletzungen und Haltungsschäden vorgebeugt und bestehende können positiv beeinflusst werden.

In einer Anusara Klasse stärken wir den Körper durch Asanas (Stellungen), Flexibilität, Stabilität schaffen und uns zur inneren Ruhe führen.

Anusara verfolgt keine Belehrungen oder Dogmen. Es ist eine lebensbejahende Philosophie, die den Einzelnen unterstützt, seinen Körper besser zu verstehen, Grenzen und Möglichkeiten zu erkennen und zu erweitern.

Eine kreative Yogapraxis, für die unsere Herzqualität die Grundlage ist, ein tieferes Verständnis und eine ausgeglichene Dynamik von Innen nach Außen zu kreieren.

Pranayama - Der Atem

Pranayama ist die Beschäftigung mit dem Atem im Yoga. Der Begriff „Pranayama“ bedeutet „prana“, die kleinste Energieeinheit, und „ayama“, die Verlängerung.

Die Zusammenhänge zwischen emotionalen Zuständen und der Atmung ist wichtig zum Verständnis dieser Praxis. Zum Beispiel führt Angst zu einer flachen, schnellen Atmung.

Mehr lesen »

Wenn wir uns Erschrecken dann Atmen wir plötzlich ein und halten unsere Luft an. Somit entstehen unbewusste, emotionale Muster bei unserer Atmung, die mit gewissen Emotionen verknüpft sind. Die Pranayama Praxis erzielt ein verbessertes Bewusstsein hierfür und mindert somit den zwanghaften Charakter der Atmung.

In der Prayanama Praxis geht es darum, die inneren Energieflüsse wieder Teil werden zu lassen. Der freie und individuelle Atem wird gefördert, in der Annahme, dass jeder Einzelne eine eigene Atmung hat und daher anders mit den verbundenen Energieströmen kommuniziert.

Der natürliche Atem der Menschen ist ein gesunder, freier und uneingeschränkter Atem mit dem jeder Mensch geboren wird. Babys atmen unbewusst frei – jede Ein- und Ausatmung dehnt den Körper aus und zieht ihn wieder zusammen. Diese freie Atmung stellt sich automatisch wieder ein sobald wir älter werden, außer dieser wird durch die Atempraxis beeinflusst und erhalten. In einem entspannten Zustand dominiert die Ausatmung. Bei dem Aufwachen dominiert die Einatmung. Während des Tages balanciert sich die Atmung dann aus. Die Prayanama Praxis versucht den natürlichen Atem des Menschen wiederherzustellen.

Wir lernen den eigenen Atem positiv zu beeinflussen und somit Anspannung und Stress ab zu bauen. Dies erlaubt uns eine ruhigere Perspektive anzunehmen und erweitert unsere Möglichkeiten.

Hormon-Yoga

Anna Winter Yoga Hormon Yoga

Ein hormonelles Ungleichgewicht kann uns in unserem täglichen Leben beeinträchtigen.

Durch das Anregen der hormonbildenden Organe mit Yoga, können wir viele Beschwerden lindern und uns wieder in positive Balance führen. Hormon-Yoga wird unterstützt erfolgreich während der Wechseljahre, bei Kinderwunsch und PMS.

Mehr lesen »

Die Folgen und Symptome der Wechseljahre entstehen durch ein Ungleichgewicht des Hormonspiegels Östrogen und Progesteron. Diese Erscheinungen können vor den Wechseljahren, währenddessen und lange danach eintreten. Hormon-Yoga hilft dabei den Hormonspiegel wieder zu erhöhen. Hormon-Yoga hilft auch beim Kinderwunsch und Prämenstruellem Syndrom.

Unangenehme Symptome der Wechseljahre sind zum Beispiel: Haarausfall, brüchige Nägel, trockene Haut, Müdigkeit, Schlaflosigkeit, Migräne, Unfruchtbarkeit, Hitzewallungen, vermindertes Libido, Weinen, Antriebslosigkeit, Gedächtnisschwäche, Gelenkschmerzen und Osteoporose. Zu den Symptomen gehören aber auch noch viele Weitere.

Dieser Ansatz den Hormonhaushalt anzuregen, hat schon vielen Frauen geholfen und ist wissenschaftlich bewiesen. Dinah Rodrigues hat nachgewiesen, dass nach vier Monaten, bei einer Übungsdauer von 30 – 40 Minuten an 16 Tagen im Monat, die Praktizierenden um 254% den Hormonspiegel erhöht haben. Bei Kinderwunsch war schon nach zwei bis drei Monaten ein Erfolg von 80% zu verzeichnen. Hierbei wird der Hormonhaushalt nicht nur ausgeglichen, sondern die Gebärmutter wird harmonisiert welches die Fruchtbarkeit fördert. Auch bei einer schmerzhaften Regelblutung kann Hormon-Yoga angewendet werden. Hier dauert es ungefähr drei bis vier Monate bis die Eierstöcke sich wieder normalisieren und die Schmerzen zurücktreten.

Eine tägliche 30-Minütige Yoga-Einheit hilft den Hormonhaushalt wieder auszubalancieren.

Mit einer dynamischen Asanapraxis und integrierter Atmung bewegen wir uns hin zu einem ausgeglichenen Selbst, entfaltet in einem wohligem in und mit sich.

Hormon-Yoga erzielt die gewünschte Wirkung erst nach ein paar Monaten. Das Programm sollte regelmäßig weitergeführt werden und ist daher auch abhängig von dem Praktizierendem wie beständig er sich der Praxis widmet.

Es gibt einige gesundheitliche Faktoren, die bestimmen ob Hormon-Yoga geeignet ist für die jeweilige Person. Absolut wichtig zu beachten ist das Hormon-Yoga nur ausgeübt werden darf soweit kein Krebs in den letzten 5 Jahren diagnostiziert worden ist. Bei Schilddrüsenunterfunktion ist Hormon-Yoga sehr gut und wirksam, aber bei Schilddrüsenüberfunktion kontraproduktiv. Wegen gesundheitlichen Faktoren ist es wichtig ein persönliches Gespräch vorab zu führen um sicherzustellen, dass alle gesundheitlichen Faktoren berücksichtigt werden können.

Hormonyoga ist auch für Yoga Anfänger geeignet.

Durch eine lebensbejahende Praxis des Hormon-Yoga’s können Ursachen und Symptome positiv beeinflusst werden.

Eine Alternative die Dinge selbst in die Hand zu nehmen und zurück ins
Gleichgewicht zu führen.

Workshops, aber auch offene Stunden, befassen sich mit diesem Themenfeld und helfen Frauen sich mit den Wechseljahren, PMS und weiteren Symptomen und Zuständen auseinanderzusetzen und zu beheben.

Aktuelles

Shiva Shakti Glow

Die Verbindung von Erde und Himmel durch alle Seins Ebenen hindurch.

Shiva ist das Bewusstsein, das Männliche und Shakti die Energie, das Weibliche, beides zusammen drückt Einheit aus.

In uns allen wohnen die männliche und weibliche Energie.

Wenn diese Gegensätze in dir ausgeglichen sind, fühlst du dich fröhlich und kraftvoll. Hast du das Gefühl kraftlos und träge zu sein sind die Energien nicht im Gleichgewicht.

In diesem Kurs baust du körperlich Kraft auf und lernst mit einer harmonischen Atmung, physisch und geistig wieder Flexibel zu sein.

Bewusst schaffst du einen Energiefluss der in dir aufsteigt und die Gegensätze ausbalanciert.

Was du fühlst ist Harmonie, das was du siehst ist der Glow.

 

Dich erwarten 5 Klassen a 90 Min.

Preis 70,-

7 Termine

Montag 20.11.2017

Montag 27.11.2017

Montag 04.12.2017

Montag 11.12.2017

Montag 18.12.2017

jeweils 19:00 – 20:30 Uhr

Hip Heart Holy – Freiheit für die Hüften

Eine offene Hüfte bringt Freiheit auf körperlicher und emotionaler Ebene.

Als 2 der 4 Tore des Körpers können wir die Hüftgelenke auch die Tore zur Freiheit nennen und Freiheit ist uns heilig im Yoga und im Leben.

Mittig getragen, könnte man fast sagen das Herz rutscht uns in die Hüfte, denn hier sitzen unsere Emotionen.

Da es aber so ist, das wir in unserem Alltagsgeschehen, beim Sitzen, Einkaufen, Kochen etc. uns  keinen Hüftöffnern aussetzten und Emotionen keinen Platz haben, setzt sich das oft in Form von Verspannung auf körperlicher Ebene, wie auf geistiger, ab. Die Hüftmuskulatur verkürzt sich und das Gewebe rund um die Hüfte wird undurchlässig. 🙁 unser Hüftherz kann nun nicht mehr hüpfen.

In diesem Special werden verschiedene Hüftöffner dich erwärmen, die Muskulatur um die Hüfte dehnen und wieder Licht ins Gewebe bringen.

Svattantrya, das freiheitsfördernde Tun. Denn Freiheit heißt nicht, nichts zu tun, sondern Freiheit beginnt mit unserem Tun.

Wir lassen den Hüften Zeit sich Schritt für Schritt zu öffnen, Atmen heißt das Zauberwort und du erlebst eine neue Flexibilität.

Festgesetzte Blockaden können sich lösen und du fühlst dich leichter. Dein Herz in der Hüfte pulsiert.

Nicht losgelöst, aber in uns gelöst, entspannen wir zum Ausklang erleichtert in einer harmonisierenden Meditation.

Hip Hip Hurray

 

Dich erwartet eine 2,5 stündige Klasse

Preis 25,-

Freitag 8.12.2017 / 19-21:30

Die Hormone spielen verrückt?

Hormon Yoga ist eine sanfte Möglichkeit, auf natürliche Weise den Hormonhaushalt wirkungsvoll zu regulieren.

– Ibuprofen ist dein bester Freund?

– Aus den Haarresten in deiner Bürste könntest du eine Perücke knüpfen?

– Du bist den ganzen Tag fertig und möchtest durchgehend Mittagsschlaf machen?

– Du lebst in einer Blase?

Schlafstörungen, Hitzewallungen, Haarausfall, innere Unruhe, Unterleibsschmerzen sind nur einige von vielen Symptomen eines unausgeglichenen Hormonhaushalts, die während der Wechseljahre, bei PMS oder anderen hormonellen Disbalancen auftreten.

Ständige Müdigkeit, Hautunreinheiten, unruhiger Schlaf und Verdauungsstörungen betrachten wir schon häufig als alltäglich und normal.

Genau hier setzt Hormon Yoga an. Du schenkst dir wieder selbst Gehör, gewinnst die eigene Person zurück. Die Praxis verfeinert dein Körperbewusstsein und aktiviert eingeschlafene Ressourcen.

Dich erwartet eine Einführung in der du erfährst was die Hormon Yoga Praxis ist, warum sie dir so gut tut und welche Mittel dazu beitragen.

In dem Kurs lernst du deinen Körper sinnvoll aufzuwärmen und eine Hormon Yoga Übungsreihe selbständig zu üben. Die Symptome verbessern sich, ja, können sogar aufgelöst werden.

Das Zusammenspiel von Körperübungen, Atemtechnik und Visualisierung erzeugt viel Energie und bringt deine hormonbildenden Drüsen wieder in Schwung, reguliert sie und gleicht aus.

Hinzu kommt das Erlernen der unterstützenden Atmungs – und Entspannungstechniken, die den Stress mindern und in dem Chaos wieder Ruhe einkehren lassen.

Was für ein Gefühl, wieder energiegeladen und kraftvoll zu sein.

Hormon Yoga wirkt!


Termine 2018

Januar

Sonntag 14.1 – 09:00 – 12:00 Uhr ( Einführung)

Donnerstag 18.1 –  19- 21 Uhr

Sonntag 21.1 –  9:30- 11:30 Uhr

Donnerstag 25.1 –  19- 21 Uhr

Sonntag 28.1 –  9:30- 11:30 Uhr

 

April/ Mai

Sonntag 15.4 – 09:00 – 12:00 Uhr ( Einführung)

Donnerstag 19.4 –  19- 21 Uhr

Sonntag 22.4 –  9:30- 11:30 Uhr

Donnerstag 26.4 –  19- 21 Uhr

Donnerstag 03.5 –  19- 21 Uhr

September/Oktober

Sonntag 30.9 – 09:00 – 12:00 Uhr ( Einführung)

Donnerstag 04.10 –  19- 21 Uhr

Sonntag 07.10 –  9:30- 11:30 Uhr

Donnerstag 11.10 –  19- 21 Uhr

Sonntag 14.10 –  9:30- 11:30 Uhr

Preis

200,- ( inkl. Übungsbuch)

Hormon Yoga Personal

In 3 persönlichen Einheiten lernst du, ganz individuell an deinen Zeitplan angepasst, die Hormon Yoga Praxis selbständig zu üben.

Preis

3 Stunden 200,-

Die Schlüsselübungen zu einer tieferen Yogapraxis!

In diesem Workshop lernst du alles über die  Schlüsselübungen, die dich optimal auf eine tiefe Asanapraxis vorbereiten.  Die Übungen erwärmen, stärken und öffnen den Körper und das Herz.  Sie sprechen das Gewebe, die größten Muskelgruppen und die Gelenke an. Mit Hilfe von Gurten und Blöcken richtest du dich gut aus,  übst sicher und lernst den Körper wieder gezielt anzusteuern, um dein Oben und Unten, Links und Rechts, Vorne und Hinten zu verknüpfen.

Diese Schlüsselübungen zeigen Dir, wenn immer Du sie praktizierst, wo du gerade stehst. Egal wo du dich befindest, diese Schlüsselübungen werden dir eine Orientierung geben mit der du Sicherheit gewinnst. Aus Beschäftigung wird ein Erleben. Nichts verpufft im Aussen, alles ist da und bleibt und lebt. Du wirst eine neue Qualität der Flexibilität erleben, die dich Dinge tun lässt, die du nicht für möglich gehalten hast.

Regelmäßigkeit wird dein Bewusstsein sensibilisieren.  Alle Übungen zusammen sind eine vollwertige Yogapraxis. Eine Auswahl der Übungen bereiten Dich auch auf eine tiefe Asanaklasse vor. Mit diesen Übungen wird sich auch dein Alltag verändern:  – du erlebst dich vollständig – freundlicher und offener!  Und das ist wunderbar!

Für Anfänger und Fortgeschrittene

 

Termine  (einzelnd buchbar)

24.11 19 – 21 Uhr

25.11   9 – 11:30 Uhr  (12 – 14 Uhr Mittagsklasse mit Sandra inkl.) 15-17 Uhr

26.11.  9 – 11:30 Uhr

Preise

Frühbucher bis 20.10 / 125,-

Danach 150,-

Buchungen hier – http://parapara-yogaakademie.de/termine/?w=/event/920336

——— Veranstaltungsort ist in Potsdam ———–

Parapara Yogaakademie

Tschudistr. 7

14476 Potsdam

Personal Yoga

Personal Yoga Anna Winter Yoga

Zeit für dich.

Du bist Anfänger und möchtest mit Yoga beginnen? Du möchtest deine Yogapraxis vertiefen? Oder z.B. nach einer größeren Pause oder Verletzung einen Weg zurück in die Bewegung finden ?

Mehr lesen »

In dieser Zeit geht es um dich, nur um dich, ganz individuell.

In einer Personal Yoga Stunde plane und strukturiere ich deine ganz persönliche Praxis.

Wir schauen uns Bewegungsmuster genau an und fördern sie sinnvoll um deine beginnende Praxis auf solide Füße zu stellen oder deine bestehende Praxis auf eine neue Ebene zu heben.

Mein Wissen von Asanapraxis, Pranayama und Hormon Yoga bilden den Rahmen für die Leinwand die wir für dich gestalten.

Just call me!

Preis

Einzelstunde  90,- Euro

Mehrfach- Karten auf Anfrage

Hormon Yoga Personal

In 3 persönlichen Einheiten lernst du, ganz individuell an deinen Zeitplan angepasst, die Hormon Yoga Praxis selbständig zu üben.

Preis

3 Stunden 200,-

That's me

Anna Winter Yoga Thats Me

Vor 9 Jahren fing mein Yogaweg mit einer Intensive Yoga Ausbildung an.

Über Jivamukti und Vinyasa Yoga, hat es mich zum Anusara Yoga geführt und hier bin ich angekommen.

Euch erwartet Freiheit in Bewegung und ein Yoga von innen nach außen, das mit genauer Ausrichtung den Körper gesund hält.

Es ist eine Entwicklung der eigenen Praxis und die des Unterrichtens, die sich stetig bewegt.

Oft braucht es Zeit sich den Tiefen des Yogas zu öffnen und bereit zu sein, diese Schönheit zu sehen und sie als solche zu erfahren.

Mehr lesen »

Mit einer freudigen Leichtigkeit unterrichte ich ein kraftvolles Anusara Yoga, welches den Einzelnen in seiner Individualität unterstützt und
fördert.

Immer im Bezug zum Yoga und zum Leben werdet ihr begleitet, um euch auf
der Yogareise weiter zu entwickeln und einen ganz eigenen Weg zu prägen.

Im Frühjahr beendete ich meine 300 plus Ausbildung mit den Anusara Pionieren Lalla und Vilas Truske und verfeinere im weiterem Austausch mit dem Yogapaar mein Unterrichtsangebot.

Von Anfängern bis Fortgeschrittenen unterrichte ich Klassen und Workshops (auch Hormon Yoga und Pranayama), wie auch Personal Yoga.

ich bin YogaAllience 500 Std Zertifiziert.

Ich freue mich auf dich!